Skip to main content

Souvlaki Rezept

Souvlaki
Souvlaki

Souvlaki @iStockphoto/OksanaKiian

Sommer, Sonne, Meer, eine griechische Taverne und Souvlaki auf dem Teller. Bei dem Gedanken an die griechische Speise werden möglicherweise Erinnerungen an den letzten Urlaub wach. Kein Wunder, denn Souvlaki ist das beliebteste Street Food der Griechen. In seinem Namen steckt viel Information über die Zubereitungsart. Soulva bedeutet auf Deutsch nämlich soviel wie Spieß. Kunstvolle aus Stein und Keramik gefertigte Spieße, die vermutlich aus dem 1. Jahrhundert v. Chr stammen und auf Santorini gefunden wurden zeugen davon das Souvlaki schon den alten Griechen mundete.

Zubereitung von Souvlaki

Für das Originalrezept von Souvlaki wird Schweinerücken verwendet. Dabei handelt es sich um ein besonders saftiges Stück Fleisch. Im ersten Schritt wird das Fleisch in rund 1,5 Zentimeter breite Streifen geschnitten, die wiederum so zerteilt werden dass ungefähr gleich große Würfel entstehen.

Im Anschluss daran wird eine Marinade zubereitet. Dafür press man Zitronen aus, Knoblauchzehen werden fein geschnitten oder ebenfalls gepresst. Für das typische Aroma sorgt Oregano. Nun kommen noch Pfeffer und Olivenöl dazu. Nun kommen die Fleischwürfel in eine Schüssel und die Marinade wird darüber geleert. Die Mischung kommt für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank, noch besser ist sie über Nacht gekühlt zu lagern. Sobald das Fleisch gut durchgezogen ist, wird es auf Spieße gesteckt. Möchte man Holzspieße verwendet, lohnt es sich sie für einige Stunden in Wasser zu legen. Dann werden sie auf dem Grill nämlich nicht verbrennen.

Vier bis fünf Fleischwürfel passen auf einen Spieß. Sie sollten eng aneinander liegen, jedoch nicht gequetscht werden. Besonders aromatisch wird der griechische Klassiker wenn drüber glühender Holzkohle zubereitet wird. Bei einer Temperatur von 250 bis 270 Grad brauchen die Spieße auf jeder Seite zwei bis drei Minuten bis sie gar sind. Serviert wird Souvlaki mit einem Viertel Zitrone. Dazu passen griechische Nudeln Kritharaki in Tomatensauce. Auch die Gurken-Joghurt Sauce Tsatsiki harmoniert perfekt mit Souvlaki.

Portionen: 6
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
1 kg Schweinerücken / Schweinelachs (hier Iberico Schweinelachs von Albers Food)
2 Zitronen
3 frische Knoblauchzehen
1 EL Oregano
1 TL Limettenpfeffer
2 EL Olivenöl (z.B. Jordan Olivenöl)

Top Artikel in Griechische Fleischrezepte