Skip to main content

Kataifi Rezept

Kataifi
Kataifi

Kataifi @iStockphoto/iuliia_n

Die griechische Küche kann, besonders was Süßspeisen betrifft, sehr gehaltvoll sein. Nichtsdestotrotz sind viele Desserts ein wahrer Gaumenschmaus. Nicht zuletzt auch Kataifi mit Walnüssen.

Zubereitung von Kataifi

Bei diesem Gericht handelt es sich um gefüllte Blätterteigtaschen. Um die Füllung vorzubereiten, muss man Zucker, Zimt und Nüsse miteinander vermengen. Die fertigen Blätterteigscheiben legt man am besten auf einem Backblech aus. Dabei sollten die Teigscheiben die Form eines Rechteckes annehmen. Auf die eine Ecke des Rechtecks gibt man nun die Nussmischung. Von der Menge her sollte dies in etwa ein Esslöffel sein. Der Teig wird nun aufgerollt.

Die Füllung ist nun fest eingeschlossen und bildet das Zentrum der Rolle. Es darf nichts an den Seiten herausquellen. In dieser Art und Weise werden nun alle Blätterteigrollen gefertigt. Danach sollte man ein Backblech zur Hand nehmen und dieses gut mit Butter einfetten. Die Blätterteigröllchen werden direkt auf das Backblech gelegt. Übergossen werden sie nun noch mit flüssiger Butter. Das ganze wandert dann in den Backofen, wo es auf mittlerer Hitze für etwa eine halbe Stunde backt. Die gefüllten Teigtaschen sind fertig, wenn sie eine goldbraune Färbung annehmen. Die Garzeit kann man dazu nutzen, um den Sirup zuzubereiten. Dieser entsteht aus einer Mischung aus Zucker, Wasser sowie Zitronensaft und Zitronenabrieb. Die Zutaten werden in einen kleinen Topf gegeben. Die Hitze wird auf mittlerer Stufe eingestellt. Der Sirup muss nun für circa eine Viertelstunde einkochen. Die fertigen Kataifi werden noch warm und frisch aus dem Ofen serviert und mit dem flüssigem Sirup übergossen.

Kataifi mal deftig
Kataifi müssen nicht immer als Süßspeise zubereitet werden. Es gibt auch Rezeptideen die eine deftige Variante zu lassen. So kann man die Röllchen auch mit verschiedenen Käsesorten wie Feta oder Gruyere sowie frischen Kräutern wie Basilikum, Kerbel oder Oregano verfeinern. Eine weitere Rezeptidee ist die Zubereitung mit einer Lachsfüllung. Hinzu kommen hier noch Schmand, Joghurt, Avocado, Limettensaft sowie diverse Gewürze und Saucen. Die klassische Variante lässt sich im Übrigen noch mit Zimt und Nelken verfeinern. Zudem passen frische Früchte und Beeren sehr gut als Beilage.

Portionen: 1
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zubereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:
0,5 kg Kataifiteig griech. Blätterteig
250 gr. Walnüsse fein gemahlen
100 gr. Zucker
1 Teelöffel Zimt gemahlen
1,5 Tasse Butter

Für den Sirup:
3 Tassen Zucker
2 Tassen Wasser
etwas Schale und Saft 1 Zitrone

Top Artikel in Griechische Desserts